Erweiterte Leistungsbeurteilung

Zusätzlich zur Beurteilung mit der gesetzlich vorgeschriebenen Notenskala geben wir den SchülerInnen durch Formen erweiterten Leistungsbeurteilung Möglichkeiten zur Selbstverantwortung.

Beispiele für Formen erweiterter Leistungsbeurteilung sind die Lernziel Orientierte Beurteilung und das Portfolio. Beide verstehen sich als Beiträge zu einer Pädagogik der Ermutigung.

LOB (Lernziel Orientierte Beurteilung)

Bei dieser erweiterten Beurteilungsform erhalten die SchülerInnen ein Leistungsblatt, auf dem die Lernziele (Pflichtleistungen/Routinen) eingetragen sind. Die erreichten Lernziele werden auf diesem Leistungsblatt eingetragen. Noch nicht erreichte Lernziele können bis zu einem vereinbarten Zeitpunkt nachgeholt werden und werden erst dann vermerkt. Auf diese Weise sehen die SchülerInnen ihre Lernfortschritte und erkennen ihre Defizite, sie können individuell gefördert werden. Lernziele, die über die Routine (Basis) hinausgehen, können auch durch individuelle Leistungen erreicht werden. Das heißt für Noten, die besser als Genügend sind, leistet der Schüler das, was er besonders gut kann. Lernziele können zu verschiedenen Anlässen (Schularbeiten, durch mündliche Mitarbeit, Stundenwiederholungen, Lernzielkontrollen, Offenes Lernen,…) erreicht und nachgeholt werden. Auf dem Leistungsblatt sind die Vereinbarungen über die Festlegung aus den erreichten Lernzielen abzuleitenden Noten vorhanden.

Die Vorteile dieser Methode sind Transparenz der Leistungsbeurteilung sowie Stärkung von Motivation und Zielorientierung. Lernzielorientierte Beurteilung fördert Individualisierung und innere Differenzierung und unterstützt die Fähigkeit zu selbstgesteuerten Lernprozessen.

graphic

Portfolios

Ein Portfolio ist eine Mappe, in der Arbeiten zu einem bestimmten Thema gesammelt werden.

Bausteine eines Themenportfolios können u.a. sein:

  • Brief an den Leser
  • Pflichtaufgaben
  • Wahlaufgaben
  • eigene kreative Ideen zum Thema
  • Reflexion des Arbeitsprozesses (Selbstevaluation)
  • Brief an den Verfasser von einer anderen Person (Fremdevaluation)

Die Arbeit an einem Portfolio fördert das selbstverantwortliche Lernen und ermöglicht den SchülerInnen ihre Begabungen individuell weiter zu entwickeln.