Leseförderung

Lesefördernde Maßnahmen werden in der Unterstufe gezielt für SchülerInnen/Klassen angeboten, die einen erhöhten Förderbedarf haben. Diese Maßnahmen umfassen Programme zum „Lesen in allen Fächern“, aber auch Leseförderkurse am Nachmittag, mit deren Hilfe individuelle Defizite ausgeglichen werden sollen.

Lesepass

Der Lesepass soll SchülerInnen dazu ermutigen, ihre private und schulische Lektüre zu dokumentieren. Der Literaturbegriff ist dabei weit gefasst und deckt Krimi ebenso ab wie Fantasy und generell all das, was SchülerInnen gerne lesen. Am Ende des Schuljahres werden besonders eifrige LeserInnen einzelner Klassen mit kleinen Preisen ausgezeichnet.

Lesewoche

Während einer Woche wird in den ersten und zweiten Klassen in mehreren Fächern gezielt das Leseverständnis an Fachtexten gefördert. Es wird mit Texten, die sich auf den jeweiligen Unterrichtsgegenstand beziehen, gearbeitet. Dabei werden diese gegliedert, nach unbekannten Wörtern abgesucht, mit Überschriften versehen, … und so das Sinn erfassende Lesen eingeübt.